Für Kunden mit aktivem ABO oder aktivem Wartungsvertrag einer Dauerlizenz steht seit wenigen Tagen das Update 2019.2 zum Download bereit.
Die wichtigsten Neuerungen erklären wir in diesem Beitrag.

 

 

  • BIM360 Integration
    Viele neue Funktionen der 2019.2 Version schließen bekannte Lücken in der Schnittstelle zur Cloud Platform BIM360 von Autodesk. War BIM360 bisher (als BIM360 Team) lediglich ein wartungsfreier Ersatz für den Revit Server, stellt die aktuelle Version mit BIM360 Docs und BIM360 Design Lösungen für die Zusammenarbeit und Collaboration mit Versionsverwaltung zur Verfügung.
  • Cloud Modelle für Revit – auch ohne Worksharing
    Alle Anwender, für die das Revit Worksharing in einem Modell nicht erforderlich ist, können nun auch mit einfachem Speichern unter in der BIM360 Cloud speichern. Erfreulich ist in diesem Zusammenhang vor allem, dass diese Funktion auch Revit LT Usern möglich ist!
  • Revit Verbesserungen UI und Create
    Lange gewünscht, …endlich umgesetzt: Zoomen in Bauteillisten ist nun wie in Excel möglich. 
    Oft verflucht, … endlich behoben: Das Verschieben von Objekten in ganz kleinen Abständen wurde von Revit oft mit der Meldung „Abstand zu klein“ abgelehnt.
  • Render Texturen High Res werden nun unterstützt
    Revit unterstützt nun auch die Texturen mit höchster Qualität.

Lesen Sie den ganzen Beitrag von Autodesk hier

http://blogs.autodesk.com/revit/2019/01/16/revit-2019-2-new-features-connect-data-cloud-and-customers/

You need to add a widget, row, or prebuilt layout before you’ll see anything here. 🙂